Ausbildung – Körperorientierte Psychotherapie

Ausbildung / Seminar: Körper-orientierte Psychotherapie

Ganzheitliches Verfahren

Eine Therapieform, „ein Handwerkszeug“ für die Arbeit des Therapeuten am Menschen über den Körper zur Seele.Psycho – Somatik- das Erscheinen von seelischen Krankheiten auf körperlicher Ebene, das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

In der o.g. Therapieform haben wir die Möglichkeit Soma – Psychisch zu arbeiten zu therapieren, d.h. wir nehmen positiven Einfluss über den Körper auf unseren Geist und unsere Psyche.

Unser Körper geht in Resonanz mit unserer Psyche, gibt uns wertvolle Hinweise, die, wenn wir sie erkennen, wahrnehmen, für uns nutzen und ggf. verändern können.

Bewertungen, Widerstände, die oft von unserem Geist ausgehen, sind weitestgehend ausgeschaltet, sodass Heilung auf allen Ebenen stattfinden kann.

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die mit Menschen arbeiten, therapeutisch, beratend tätig sind und sich auch selbst auf den Weg machen wollen.

Anwendungsgebiete
Ängste, Selbstwertproblematiken, Stress bis hin zu Burnout-Symptomatiken, depressive Verstimmungen, Psychosomatische Erkrankungen, körperliche und seelische Verspannungen – Blockaden, Unruhezustände etc.

„Ein Weg zu sich – tief berührt – Hilfe zur Selbsthilfe“
Wir lernen über bestimmte Therapieformen/ Techniken (z. B. aus dem Bereich der Körpertherapie, Atemtherapie, Yoga, Entspannung, Meditation, und Achtsamkeitsschulung, sowie Transformationsübungen, um einige Techniken zu nennen) unseren Körper, den Geist und unsere Emotionen achtsam wahr zu nehmen. Sie zu erkennen, anzunehmen und ggf. zu verändern oder zu transformieren. Nehmen positiven Einfluss auf unser vegetatives Nervensystem. (Schlaf, Verdauung, Herz Kreislauf, Hormonsystem, Atmung…). Erhöhen die Flexibilität und Stabilität sowohl auf körperlicher, als auch auf geistig – , emotionaler Ebene. Dies lässt uns ein mehr an Selbstvertrauen, neue Wege und Handlungsmöglichkeiten erkennen, d. h. die Selbstwirksamkeit, die Resilienz erhöhen. Heilung und Wachstum kann auf allen Ebenen entstehen. Festgefahrene Glaubenssätze dürfen sich ggf. verändern und ein Paradigmenwechsel stattfinden. Des Weiteren beinhaltet die Ausbildung eine Schulung in den Grundlagen der Anatomie, Neurologie, Pathologie, Methodik und Didaktik des Unterrichtens.

Erst wenn wir selbst in der Lage sind Stille zu erfahren, den Geist „ zu entrümpeln“, eigene Widerstände erkennen, immer wiederkehrende Gedanken wahrnehmen etc. ,sind wir wirklich offen und
wie ein „glatter See“ in der Lage unser Gegenüber wertfrei zu spiegeln, zu begleiten, Ressourcen zu erkennen und zu stärken. Es ist ein Weg zu sich selbst , erhöht die Konzentrationsfähigkeit, Selbstreflektion, Empathie u.v.m. Hilfe zur Selbsthilfe!

Ich freue mich auf Sie!